1. Oktober 2019

Pressemitteilung

Eine neue Brandschutztür für das Burgmuseum auf der Burg Burghausen

Die Bayerische Schlösserverwaltung kündigt an, dass das staatliche Burgmuseum auf der Burg Burghausen eine neue Brandschutztür bekommt. Während des Einbaus vom 7. bis 11. Oktober bleibt das Museum im Palas geschlossen. Die Maßnahme leitet das Staatliche Bauamt Traunstein. Die neue Tür ist notwendig, um einen Brandabschnitt zu bilden, damit Treppenhaus und Eingangsbereich im Fall eines Feuers nicht verrauchen. Das Stadtmuseum in der Kemenate sowie das Besucherzentrum bleiben währenddessen weiterhin geöffnet.

Ab Samstag, 12. Oktober, ist das Museum wieder täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet

Das neu gestaltete Museum auf der Burg Burghausen

Seit März 2019 können Besucher die herzoglichen Wohnräume der imposanten Burganlage in neuer Form erleben. In der umgestalteten Ausstellung des staatlichen Burgmuseums bietet die Bayerische Schlösserverwaltung spannende Einblicke in die Wohnkultur auf der Burg im späten Mittelalter. Zahlreiche Kunstwerke von Rang führen in die Kunstlandschaft rund um die Wittelsbacher Herzöge ein.

Weitere Informationen zur Burg Burghausen finden Sie unter www.burg-burghausen.de.  

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Franziska Wimberger
Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon 089 17908-160 und -180, Fax 089 17908-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 1. Oktober 2019

| nach oben |


 
Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz