9. Juli 2019

Pressemitteilung

Neuer amtlicher Führer für Cadolzburg erschienen

Die Bayerische Schlösserverwaltung gibt für die Cadolzburg einen amtlichen Führer heraus. Das kompakte Handbuch stellt die stattliche Burganlage kenntnisreich und nach dem neuesten Forschungsstand vor. Eindrucksvolles Bildmaterial, Grundrisse und eine Chronik erschließen das ehemalige Machtzentrum im Spätmittelalter.

Geschrieben haben den amtlichen Führer die Museumskuratoren Sebastian Karnatz und Uta Piereth, die das museale Konzept der Cadolzburg entwickelt und umgesetzt haben. Der neue Schlossführer ist praktischer Begleiter beim Besuch der Burg wie auch Standardwerk zur Nachlese.

Er behandelt auf rund 130 Seiten die Geschichte der Cadolzburg, stellt ihre Bauherren und Bewohner vor und führt den Leser in einem Rundgang durch die Sehenswürdigkeiten sowie durch die Baugeschichte. Knapp 80 farbige und neu fotografierte Gesamt- und Detailaufnahmen aus Burg und Garten illustrieren den Führer.

Der amtliche Führer (ISBN 978-3-941637-580) ist im Buchhandel sowie in den Museumsläden und in der Online-Buchhandlung der Bayerischen Schlösserverwaltung erhältlich. Der Verkaufspreis beträgt 6,- Euro (zzgl. Porto und Verpackung).

Das Burgerlebnismuseum Cadolzburg

Seit Juni 2017 begeistert die Cadolzburg ihre zahlreichen Besucher. In der Burg, die es in sich hat, können sie das Mittelalter fühlen, schmecken, hören und riechen. Unter dem Motto: „HerrschaftsZeiten! - Erlebnis Cadolzburg“ präsentiert die Bayerische Schlösserverwaltung auf rund 1.500 Ausstellungsfläche eine Zeitreise ins Mittelalter. Die Besucher erfahren, wie die Hohenzollern vor 600 Jahren in Franken und Brandenburg regiert, geschlafen und gekämpft haben. Im Vordergrund steht die Blütezeit der Cadolzburg im 14./15. Jahrhundert. Erstmalig in einem deutschen Museum mit historischer Themenstellung informiert eine wissenschaftlich begleitete Virtual-Reality-Experience rund um das Thema „Turnier im späten Mittelalter“. Besucher können mit Hilfe einer Datenbrille „live“ bei einem spätmittelalterlichen Turnier dabei sein. Angefangen von der gepflegten Gartenanlage in der Vorburg bis in die Kernburg lädt die Burganlage mit einer vielseitigen und abwechslungsreichen Museumspräsentation bei einem freien Rundgang zum Entdecken der Burg ein. Das Ausprobieren, Spielen und die Auseinandersetzung mit originalen wie inszenierten oder medial übersetzten Zeugnissen der Vergangenheit sorgt für Überraschung und Begeisterung bei den Besuchern.

Die Cadolzburg ist weit über die Grenzen der Marktgemeinde hinaus ein für die gesamte Metropolregion Nürnberg bedeutendes Baudenkmal. Dort wurden im Jahre 1415 aus den Burggrafen von Nürnberg die Kurfürsten der Mark Brandenburg. Gleichzeitig wurde aus der burggräflichen Residenz Cadolzburg einer der wichtigsten Herrschaftssitze des späten Mittelalters. Mit dem Eintritt in das Gremium der sieben Königswähler stieg die Familie der Hohenzollern in die absolute Elite des Alten Reichs auf. Berlin als Hauptstadt der Mark Brandenburg wurde im 15. Jahrhundert von Franken aus regiert. Die feierliche Belehnung mit der Mark Brandenburg und der Kurwürde erfolgte vor 600 Jahren am 18. April 1417 auf dem Konstanzer Konzil.

Weitere Informationen im Internet: www.burg-cadolzburg.de

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Franziska Wimberger
Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon 089 17908-160 und -180, Fax 089 17908-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 9. Juli 2019

| nach oben |


 
Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz