29. Dezember 2005

Pressemitteilung

Schlösserverwaltung bereitet Sonderausstellung vor

Schatzkammer in der Residenz München für sechs Wochen geschlossen

In drei Monaten eröffnet die große Sonderausstellung zum Jubiläumsjahr 2006 "Bayerns Krone 1806 – 200 Jahre Königreich Bayern" in der Münchner Residenz (30. März bis 30. Juli 2006). Anlass für die Ausstellung ist die Rangerhöhung Bayerns zum Königreich vor 200 Jahren.

Um die Sonderausstellung der Bayerischen Schlösserverwaltung vorzubereiten, muss die Residenzverwaltung die Schatzkammer ab Montag, 9. Januar 2006, schließen. Die Schlösserverwaltung teilt deshalb mit, dass die Schatzkammer ab diesem Tag für rund sechs Wochen nicht besucht werden kann. In dieser Zeit werden unter anderem die Beleuchtung und aus konservatorischen Gründen die Fußbodenbeläge in Teilbereichen erneuert. Anlässlich der Ausstellung werden dann ab Ende März die Kroninsignien des Königreichs Bayern in neuem Licht präsentiert.

Die Bayerische Schlösserverwaltung bittet für die Schließung um Verständnis.

Das Residenzmuseum ist von der Schließung nicht betroffen. Es kann täglich zwischen 10 Uhr und 16 Uhr besucht werden.


Sonderausstellung der Bayerischen Schlösserverwaltung
30. März bis 30. Juli 2006

Ausstellungsort:
Residenz München, Max-Joseph-Platz 3, 80333 München

Öffnungszeiten: Täglich 9 bis 18 Uhr

Eintrittspreise: 9,- Euro (regulär) / 8,- Euro (ermäßigt)

Der Eintrittspreis beinhaltet den Besuch von Schatzkammer und Residenzmuseum.

www.bayernskrone.de

 

Presse-Informationen:
Ines Treffler, Pressesprecherin der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 29. Dezember 2005

| nach oben |