Rosenburg – Riedenburg (Altmühltal)

Bild: Burg Rosenburg

Die wohl Mitte des 12. Jahrhunderts erbaute Rosenburg gelangte 1196 an Herzog Ludwig I. von Bayern, den Kelheimer, und blieb fortan im Besitz des Hauses Wittelsbach.

Die ausgedehnte Anlage ist im Kern romanisch; nach späten Umbauten und Zerstörungen im Jahre 1525 wird das heutige Erscheinungsbild durch die im Stil der süddeutschen Renaissance errichteten Wohngebäude mit Treppengiebeln geprägt. Hervorzuheben ist die Kapelle im Erdgeschoss mit Wandmalereien aus der Zeit um 1560.

Die Burg wird durch einen privat betriebenen Falkenhof mit Jagd- und Falknereimuseum genutzt; im Burghof finden Freiflugvorführungen mit Greifvögeln statt.

Weitere Informationen zum Falkenhof erhalten Sie hier:
www.falkenhofrosenburg.de

| nach oben |


Infospalte:

Informationen

Falkenhof
93339 Riedenburg
Telefon 09442 2752
Fax 09442 3287
www.falkenhofrosenburg.de

Zuständige Verwaltung

Verwaltung der Befreiungshalle Kelheim
Befreiungshallestraße 3
93309 Kelheim
Telefon 09441 68207-0
Fax 09441 68207-20
befreiungshalle.kelheim@ bsv.bayern.de

Öffnungszeiten

Mitte März-Mitte Oktober:
9-17 Uhr
Montags geschlossen
November-Februar:
geschlossen

Flugvorführungen:
11 und 15 Uhr

Eintrittspreise

Die Besichtigung der Burg und der Besuch der Gaststätte sind nur in Verbindung mit dem (kostenpflichtigen) Besuch des Falkenhofs möglich.

Die Jahreskarten und Mehrtagestickets der Schlösserverwaltung berechtigen erst nach Ende der Flugvorführungen zum freien Eintritt.

Alle Öffnungszeiten und Eintrittspreise auf einen Blick

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen

Service (Prospekte, Foto/Film, Links …)

Informationen für Besucher mit eingeschränkter Mobilität:

nur Burghof und Gaststätte erreichbar

Museen anderer Träger:

Jagd- und Falknereimuseum

Pachtgaststätten und -hotels:

Burgkeller
Telefon 09442 9219562
www.burgkeller-rosenburg.de

Parkmöglichkeiten:

Parkmöglichkeiten vorhanden

Google Maps
Lageplan / Google maps™

 

| nach oben |