Hintersee

Bild: Hintersee

Bei Ramsau an der Grenze zum Nationalpark Berchtesgaden liegt der 16 Hektar große Hintersee. An seiner West- und Südseite ragen hohe Berge auf. An den flachen Ufern liegen zahlreiche Felsbrocken, einige Abschnitte sind bewaldet, im Süden erstreckt sich eine Aulandschaft. Den Reiz dieses Sees prägt vor allem seine Lage direkt unterhalb der Steilwände von Reiteralm und Hochkalter, die sich an klaren Tagen in der Wasseroberfläche spiegeln. 

Es verwundert nicht, dass diese Schönheit ab 1850 vor allem Maler in Scharen anzog. Am Hintersee fanden sie, was sie gesucht hatten: ein Naturidyll fernab der Stadt. Heute lockt die herrliche Landschaft um den See jährlich Tausende von Feriengästen an. Sie schätzen dieses Gebiet vor allem wegen des hervorragend ausgebauten Wanderwegenetzes.

Allgemeine Informationen zu den Seen
(Bojen-Liegeplätze für Boote / Tauchgenehmigungen)

| nach oben |


Infospalte:

Zuständige Verwaltung

Bayer. Schlösserverwaltung/
Außenstelle Chiemsee
Bernauer Straße 5
83209 Prien
Telefon 08051 96658-0
Fax 08051 96658-38
seeverwaltung.chiemsee@ bsv.bayern.de

Anfahrt

Der Hintersee liegt etwa 12 km westlich von Berchtesgaden. Von dort ist er über die Bundesstraße B 305 in Richtung Bad Reichenhall und dann über die abzweigende Staatsstraße St 2099 erreichbar.


Wanderwege rund um den See oder von Datzmann durch den Zauberwald zum Hintersee oder auf steilem Wanderweg (ganztägig) von der Hinterseer Seeklause zur Blaueishütte (1.680 m)

Fischereierlaubnis erforderlich

nächstgelegener Bahnhof:

Berchtesgaden
www.bahn.de

nächstgelegene Haltestelle:

Bus (RVO) bis "Ramsau"

| nach oben |