Befreiungshalle Kelheim

Bild: Befreiungshalle Kelheim

Die von König Ludwig I. in Auftrag gegebene Gedenkstätte für die siegreichen Schlachten gegen Napoleon in den Befreiungskriegen 1813-1815 wurde von Friedrich Gärtner in Anlehnung an antike und christliche Zentralbauideen begonnen und 1863 von Leo von Klenze nach geänderten Plänen vollendet.

Bild: Innenraum externer Link

Innenraum

Die Strebepfeiler der Außenfassade bekrönen 18 Kolossalstatuen als Allegorien der deutschen Volksstämme. Die Zahl 18 versinnbildlicht auch das Datum der Völkerschlacht bei Leipzig (18.10.1813), an dem die Truppen Napoleons von der Koalition vernichtend geschlagen wurden. Im Innenraum reichen sich 34 Siegesgöttinnen aus weißem Carrara-Marmor, entworfen von Ludwig Schwanthaler, die Hände zu einem feierlichen Reigen. Sie stützen 17 vergoldete Schilde aus der Bronze eingeschmolzener Geschütze.

Prospekte


Lied zur Grundsteinlegung

Zum Jubiläum "150 Jahre Befreiungshalle" wurde das anlässlich der Grundsteinlegung im Jahr 1863 komponierte Lied von Joseph Hartmann Stuntz (Textvorlage König Ludwig I.) neu aufgenommen:

interner Link Die Tonaufnahme entstand im März 2013 in der Hochschule für katholische Kirchenmusik & Musikpädagogik Regensburg. Die Sänger sind Mario Friedrich Eckmüller (Tenor I), Alexander Aigner (Tenor II), Ludwig Schwarztrauber (Bass I) und Stefan Baier (Bass II).


interner Link Hörstücke zur Befreiungshalle Kelheim
Ausgedacht, gesprochen und aufgenommen von Jugendlichen für Jugendliche


Virtueller Rundgang

Erleben Sie die Befreiungshalle Kelheim aus einer ganz neuen Perspektive. Qualitativ hochwertige 360 Grad-Aufnahmen bieten phantastische Einblicke in die Befreiungshalle. Zum Starten der Tour klicken Sie bitte auf das Bild.

Bild: Befreiungshalle Kelheim

Die Panoramen bzw. die zu ladenden Bilder sind recht groß. Das Laden dauert daher etwas länger. Bitte haben Sie Geduld – diese wird belohnt werden! Der Rundgang wird in einem separaten Fenster geöffnet und wurde von Josef Spitzlberger, Oberschleißheim erstellt.


Einen aktuellen Blick auf die Befreiungshalle finden Sie hier:
www.webcams-in-kelheim.de

| nach oben |


Infospalte:

Zuständige Verwaltung

Verwaltung der Befreiungshalle Kelheim
Befreiungshallestraße 3
93309 Kelheim
Telefon (0 94 41) 6 82 07-0
Fax (0 94 41) 6 82 07-20
befreiungshalle.kelheim@ bsv.bayern.de

Öffnungszeiten

Mitte März-Oktober: 9-18 Uhr
November-Mitte März: 9-16 Uhr
täglich geöffnet

Kartenverkauf
Mitte März-Okt.: 9-17.15 Uhr
Nov.-Mitte März: 9-15.15 Uhr

Geschlossen am:
1. Januar, Faschingsdienstag,
24., 25. und 31. Dezember

Führungen

In der Befreiungshalle finden keine regelmäßigen Führungen statt.

Audioguide vorhanden

Multimedia-Guide (dt., engl.) gegen Gebühr erhältlich

Buchung von Führungen für Gruppen

Themenführungen

Eintrittspreise 2015

3,50 Euro regulär
3,- Euro ermäßigt

Kombikarte
Befreiungshalle/ Burg Prunn:
7,50 Euro regulär
6,50 Euro ermäßigt

Jahres-, Mehrtageskarten

Alle Öffnungszeiten und Eintrittspreise auf einen Blick

Weitere Informationen

Informationen für Behinderte:

Innenraum über Aufzug erreichbar

Museumsladen:

Museumsladen
www.kulturgut.de

Pachtgaststätten und -hotels:

Café – Bistro
Tel. (0 94 41) 68 36-79
www.zur-befreiungshalle-kelheim.de

nächstgelegener Bahnhof:

Saal
www.bahn.de

nächstgelegene Haltestelle:

Ludwigsbahn
www.ludwigsbahn-kelheim.de

Parkmöglichkeiten:

kostenpflichtige Pkw- und Busparkplätze vorhanden

Google Maps
Lageplan / Google maps™

 

| nach oben |