Kaiserburg Nürnberg

Bild: Kaiserburg Nürnberg

Die Nürnberger Burg war im Mittelalter eine der bedeutendsten Kaiserpfalzen des Heiligen Römischen Reichs. Über älteren Bauten aus der Zeit der Salier errichteten die Staufer und ihre Nachfolger eine große Burganlage, zu deren ältesten erhaltenen Teilen die kaiserliche Doppelkapelle (um 1200) gehört.

Bild: Oberkapelle der Doppelkapelle externer Link

Oberkapelle der Doppelkapelle

Die kaiserlichen Wohn- und Repräsentationsräume im Palas verfügen teilweise noch über Vertäfelungen aus Spätmittelalter und Renaissance.

Die Ausstellung wurde im Jahr 2013 neu konzipiert. In der Neupräsentation der Burg werden nicht nur Bestand und Funktion der Kaiserburg in ihrer historischen Bedingtheit anschaulich erklärt, sondern auch Wissenswertes über das Heilige Römische Reich Deutscher Nation und die Rolle Nürnbergs im Spätmittelalter für große und kleine Besucher spannend und anregend vermittelt.

Bild: Sinwellturmexterner Link

Sinwellturm

Berühmt ist der Tiefe Brunnen, der in Zeiten der Belagerung die wichtigste Wasserquelle der Burg bildete. Die älteste Nachricht über ihn stammt aus dem 14. Jahrhundert, doch ist er vermutlich so alt wie die Kaiserburg selbst. Der Wehrturm im Vorhof der Kaiserburg, der sog. Sinwellturm, wurde im 13. Jahrhundert errichtet und bietet einen herrlichen Rundblick über Nürnbergs Altstadt. Im Sinwellturm ist außerdem eine Ausstellung mit Fotografien zur Zerstörung von Burg und Stadt im Zweiten Weltkrieg zu sehen.

Burggarten der Kaiserburg

Prospekte

 

 

Mehr Informationen finden Sie unter
www.kaiserburg-nuernberg.de

Bild: Fürstliche Stunden
Veranstalten und Feiern
in Bayerns Schlössern, Burgen und Residenzen

Räume auf der Kaiserburg Nürnberg

| nach oben |


Infospalte:

Zuständige Verwaltung

Burgverwaltung Nürnberg
Auf der Burg 13
90403 Nürnberg
Telefon (09 11) 24 46 59-0
Fax (09 11) 24 46 59-3 00
burgnuernberg@ bsv.bayern.de
www.kaiserburg-nuernberg.de

Öffnungszeiten

April-September: 9-18 Uhr
Oktober-März: 10-16 Uhr
täglich geöffnet

Geschlossen am:
1. Januar, Faschingsdienstag,
24., 25. und 31. Dezember

Führungen

Besichtigung des Tiefen Brunnens nur mit Führung.

Der Palas und die Kemenate sind ohne Führung für Besucher zugänglich.

Audioguide vorhanden

Für den Rundgang im Palas ist ein (gebührenpflichtiger) Audioguide erhältlich (dt., engl., frz., ital., span., russ.); es gibt auch eine Version für Kinder.

Themenführungen

Führungen in den Kasematten

Der Förderverein Nürnberger Felsengänge e.V. bietet von April bis September Führungen in den Kasematten der Burg an. Informationen dazu finden Sie auf der Homepage des Fördervereins Nürnberger Felsengänge e.V.

Eintrittspreise 2015

Gesamtkarte
Palas mit Doppelkapelle / Kaiserburg-Museum / Tiefer Brunnen / Sinwellturm:
7,- Euro regulär
6,- Euro ermäßigt

Palas mit Doppelkapelle / Kaiserburg-Museum:
5,50 Euro regulär
4,50 Euro ermäßigt

Tiefer Brunnen / Sinwellturm:
3,50 Euro regulär
2,50 Euro ermäßigt

Jahres-, Mehrtageskarten

Alle Öffnungszeiten und Eintrittspreise auf einen Blick

Weitere Informationen

Informationen für Behinderte:

Zum Rittersaal im Palas gibt es einen Aufzug; alle anderen Räume in der Kaiserburg sind nur über Treppen erreichbar; Besichtigung des Burghofs und des Tiefen Brunnens möglich.

Museen anderer Träger:

Kaiserburg-Museum
(Zweigmuseum des Germanischen Nationalmuseums
)

Museumsladen:

Museumsladen
www.kulturgut.de

nächstgelegener Bahnhof:

Nürnberg
www.bahn.de

nächstgelegene Haltestelle:

"Lorenzkirche"

nächstgelegene Haltestelle:

Tram bis "Tiergärtnertor"

Parkmöglichkeiten:

beschilderte Parkhäuser in der Innenstadt

Google Maps
Lageplan / Google maps™

| nach oben |