24. September 2009

Pressemitteilung

Von Markgrafen und Meisterwerken: Das Programm des zweiten Wochenendes der Residenztage Bayreuth

 

Die Bayreuther Residenztage 2009 gehen in die zweite Runde. Nach einem erfolgreichen ersten Wochenende finden auch am kommenden Samstag und Sonntag (26./27. September) wieder viele außergewöhnliche Themenführungen statt. Im Mittelpunkt stehen diesmal das Neue Schloss und das Markgräfliche Opernhaus.

Die Vielfalt der Themen ist außergewöhnlich und reicht von Gartenkunst, Bühnenbildern, Barockmode und Rittergeschichten über Kunstgeschichte bis hin zur "Erotik im Schloss". Ein wichtiges Thema des Wochenendes ist zum Beispiel der "Künstleraustausch zwischen Bayreuth und Potsdam" (Führung im Neuen Schloss, Sonntag, 15 Uhr). Die Wiederherstellung der Belvedere-Kuppel beschreibt der Vortrag "Bayreuther Künstler und Handwerker in Sanssouci" (Samstag, 14 Uhr, Neues Schloss).

Zwei Führungen in der ehemaligen Fürstlichen Gartenwohnung stellen Meisterwerke aus den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen vor: "Von Göttern und Helden" stellt die Historiengemälde im Neuen Schloss vor (Samstag, 12.30 Uhr), während "Blumenpracht und Bauernfreuden" sich mit Stillleben und der Genremalerei beschäftigt (Samstag, 15.30 Uhr). "Eine Oper an der Wand" heißt außerdem eine Führung im Neuen Schloss, die sich den Wirkteppichen mit der Geschichte des Ritters Amadis widmet (Samstag, 11.30 Uhr).

Auch die Kinder kommen wieder auf ihre Kosten. Sie erleben in spannenden Führungen im Neuen Schloss, wie der "Beruf: Markgräfin" und das höfische Alltagsleben zur Zeit der Wilhelmine aussah (Samstag, 14 Uhr). Unter dem Motto "Wer schön sein will, muss leiden" werden die Kinder in die Raffinessen und Tücken der barocken Kleidung und Schönheitspflege eingeführt (Sonntag, 14 Uhr). 

Außerdem geht es wieder ins Grüne: "Geschichte und Geschichten rund um den Hofgarten Bayreuth" erfährt der Besucher bei einer Parkführung (Sonntag, 11 Uhr). Auch die Skulpturen im Park stellen sich als "steinerne Zeugen der Geschichte" vor (Sonntag, 13 Uhr). 

Verschiedene Vorträge und Führungen beschäftigen sich mit dem Markgräflichen Opernhaus, zum Beispiel der Architektenfamilie, die es erbaute: "Carlo Galli Bibiena und seine Bühnenbilder" heißt ein Vortrag im Opernhaus (Sonntag, 10.30 Uhr). Auch das Thema Architektur und Opernaufführungen wird ausführlich behandelt (Führung am Sonntag, 15 Uhr).

Das vollständige Programm finden Sie im Internet unter www.bayreuth-wilhelmine.de.

Programmhefte sind an den Museumskassen der Bayreuther Schlösser sowie bei der Kongress- und Tourismuszentrale Bayreuth erhältlich.

Besucher mit Opern- oder Konzertkarte des Festivals "Bayreuther Barock" erhalten in der Zeit vom 19. September bis 4. Oktober 2009 einmalig ermäßigten Eintritt in eine der Bayreuther Sehenswürdigkeiten der Bayerischen Schlösserverwaltung.


Weitere Informationen

Schloss- und Gartenverwaltung Bayreuth-Eremitage
Ludwigstraße 21, 95444 Bayreuth
Telefon (09 21) 7 59 69-0, Fax (09 21) 7 59 69-15
sgvbayreuth@bsv.bayern.de, www.bayreuth-wilhelmine.de

Führungen
Die Eintrittskarte berechtigt zur Teilnahme an jeweils einer Themenführung, Musikführung oder einem Vortrag. Die Teilnahme an den Parkführungen kostet jeweils 3,- Euro.

Kinder- und Familienprogramm
Unkostenbeitrag: 2,- Euro pro Kind. Begleitpersonen benötigen eine Eintrittskarte.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten freien Eintritt
(Ausnahme: Archäologisches Museum)

Markgräfliches Opernhaus 
April-September: täglich 9-18 Uhr / € 5,- (ermäßigt € 4,-)

Neues Schloss und Hofgarten
April-September: täglich 9-18 Uhr / € 5,- (ermäßigt € 4,-)

Gesamtkarte Neues Schloss/Markgräfliches Opernhaus: € 8,- (ermäßigt € 7,-)

Altes Schloss und Hofgarten Eremitage
April-September: täglich 9-18 Uhr / € 4,- (ermäßigt € 3,-)

Gartenkunst-Museum Schloss und Park Fantaisie
April-September: 9-18 Uhr (Montags geschlossen) / € 3,- (ermäßigt € 2,50)

Archäologisches Museum des Historischen Vereins für Oberfranken
Ende April-Anfang November:
Samstag 1 bis 15 Uhr, erster Sonntag im Monat 10 bis 12 Uhr
€ 1,- (Kinder € 0,50)

Kombikarte Bayreuth (Drei Bayreuther Objekte nach Wahl)
€ 10,- (ermäßigt € 8,-)

Während der gesamten Residenztage Bayreuth gelten die Sommeröffnungszeiten!

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Dr. Jan Björn Potthast, Pressesprecher der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160 und -180, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 24. September 2009

| nach oben |