16. März 2010

Pressemitteilung

"Woche der historischen Theater": Sonderführungen im Markgräflichen Opernhaus Bayreuth am 14. September

Zwölf historische Theater in Deutschland veranstalten erstmals eine "Woche der historischen Theater" (7.-18.9.). Einzige Station in Bayern ist das Markgräfliche Opernhaus Bayreuth. Die Bayerische Schlösserverwaltung bietet aus diesem Anlass am kommenden Dienstag, 14. September ein besonderes Führungsprogramm im Opernhaus an.

Das Sonderführungsprogramm am 14. September beginnt um 10 Uhr mit dem Rundgang "Pathos, Prunk und Prachtentfaltung – das Markgräfliche Opernhaus als Spiegel des Absolutismus" (auch um 16 Uhr). Einen "Blick hinter die Kulissen" darf man bei einer Führung um 11 Uhr werfen.

Jeweils um 14 und um 18 Uhr beginnt die Führung "Backstage – das Opernhaus und sein Umfeld im Spiegel der Zeit". Und um 15 Uhr hält Klaus-Dieter Reus den Vortrag: "Bühnenzauber – Barocke Bühnentechnik".

Bei der "Woche der historischen Theater" sind besondere Programme und Aufführungen entlang der Deutschland-Route der "Europastraße Historische Theater" zu erleben, die seit 2007 ausgewählte historische Theater in Europa miteinander verbindet.

Das Markgräfliche Opernhaus zu Bayreuth gilt als der wahrscheinlich bedeutendste Theaterbau des 18. Jahrhunderts, der sich in Europa erhalten hat. Mit seinem nahezu vollständig original erhaltenen hölzernen Logenhaus ist es das weltweit beste Beispiel für den Typus des barocken Festraumes. Der größte Theaterarchitekt seiner Zeit, Giuseppe Galli Bibiena, hat es entworfen. Bauherrin war Markgräfin Wilhelmine, die aus der Residenzstadt Bayreuth ein Zentrum der Künste machte und das spektakuläre Opernhaus 1746–50 errichten ließ.

Das Programm im Markgräflichen Opernhaus am Dienstag, 14. September im Überblick:

  • 10 Uhr Führung: "Pathos, Prunk und Prachtentfaltung – das Markgräfliche Opernhaus als Spiegel des Absolutismus"

  • 11 Uhr Führung: "Blick hinter die Kulissen"

  • 14 Uhr Führung: "Backstage – das Opernhaus und sein Umfeld im Spiegel der Zeit"

  • 15 Uhr Vortrag Klaus-Dieter Reus: "Bühnenzauber – Barocke Bühnentechnik"

  • 16 Uhr Führung: "Pathos, Prunk und Prachtentfaltung – das Markgräfliche Opernhaus als Spiegel des Absolutismus"

Eintrittskarten zu 5,- Euro plus Führungsgebühr sind direkt an der Kasse des Markgräflichen Opernhauses erhältlich.

Markgräfliches Opernhaus, Opernstraße 14, 95444 Bayreuth

Kontakt:
Schloss- und Gartenverwaltung Bayreuth-Eremitage
Ludwigstraße 21, 95444 Bayreuth
Telefon (09 21) 7 59 69-0, Fax (09 21) 7 59 69-15
sgvbayreuth@bsv.bayern.de
www.bayreuth-wilhelmine.de


Über die Europastraße Historische Theater

Seit 2007 organisiert PERSPECTIV – Gesellschaft der historischen Theater Europas e.V. – mit Unterstützung des Programms "Kultur" der Europäischen Union die neue "Europastraße Historische Theater".  Heute verbindet diese kulturtouristische Straße 38 ausgewählte historische Theater in Schweden, Norwegen, Dänemark, Großbritannien, den Niederlanden, Dänemark, Deutschland und Italien miteinander. In den nächsten Jahren soll die Europastraße, die einen ganz besonderen Teil des gemeinsamen europäischen Kulturerbes erschließt, auf alle Länder Europas ausgedehnt werden.

Die Stationen der "Woche der historischen Theater":
  • Dienstag, 7. September, Theater Putbus (1821), Rügen

  • Mittwoch, 8. September: Schauspielhaus Neubrandenburg (1794)

  • Donnerstag, 9. September: Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin (1886) und Schlosstheater im Neuen Palais Potsdam-Sanssouci (1769):

  • Freitag, 10. September, Goethe-Theater Bad Lauchstädt (1802)

  • Samstag, 11. September, Liebhabertheater Schloss Kochberg (1800)

  • Sonntag, 12. September, Ekhof-Theater Gotha (1681 / 1775)

  • Montag, 13. September, Theatermuseum Meiningen

  • Dienstag, 14. September, Markgräfliches Opernhaus Bayreuth (1748)

  • Mittwoch, 15. September, Schlosstheater Ludwigsburg (1758 / 1812)

  • Donnerstag, 16. September, Rokokotheater Schloss Schwetzingen (1752)

  • Freitag, 17. September, Comoedienhaus Hanau-Wilhelmsbad (1781)

  • Samstag, 18. September, Theater Koblenz (1787)

Weitere Informationen im Internet unter www.europastrasse.info oder bei:
Europastraße Historische Theater, Postfach 31 11 26, 10641 Berlin
routenmanager@justmail.de, Telefon (0 30) 88 67 79 83

 

Presse-Informationen:
Dr. Jan Björn Potthast, Pressesprecher der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160 und -180, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 8. September 2010

| nach oben |