26. Juli 2010

Pressemitteilung

Tafelfreuden und Taschenlampen-Touren:
Die Barockwoche in Höchstädt und Neuburg

Führungen, Konzerte und Workshops im Geiste des Barock vom 31. Juli8. August 2010

Es barockt in Höchstädt und Neuburg: Die Barockwoche in den beiden Schlössern verspricht, ein sommerlicher Höhepunkt im Kulturprogramm der Region zu werden. Vom 31. Juli bis zum 8. August 2010 finden in den beiden Schlössern in Höchstädt und Neuburg zahlreiche außergewöhnliche Führungen, Konzerte und Workshops statt, die dem Geist des Barock auf der Spur sind. Von der Tafelkultur über die Schönheitspflege und Gärtnerei bis hin zur Kriegführung werden alle Facetten dieses schillernden Zeitalters beleuchtet.

Vor allem für Kinder hält die Bayerische Schlösserverwaltung ein großes Angebot bereit: Sie lernen zum Beispiel beim Programm "Von barocken Gärten und wilden Flüssen" im Museum Deutscher Fayencen zunächst die Naturvorstellung des Barock und anschließend bei einer Exkursion in den Auwald der Donau die freie Natur kennen.

Beim barocken Ferienspaß "Saubere Herrschaften?!" erhalten sie einen Einblick ins damalige Verständnis von Schönheit und Reinlichkeit. Taschenlampenführungen in Schloss Neuburg versprechen ein besonders spannendes Erlebnis für die Kleinen. Und bei der Familienführung "…Unglaubliches aufgetischt!" kann man Tafel-Erlebnisse wie vor 250 Jahren machen.

Beim Kochworkshop"Küchenkunst und Tafelfreuden" können Jugendliche und Erwachsene sogar selbst Hand anlegen, nach historischen Rezepten ein barockes Drei-Gänge-Menü bereiten und es anschließend an festlich gedeckter Tafel verspeisen.

Konzerte im Schlosshof

Eher an die Eltern richtet sich zum Beispiel die architekturhistorische Doppelführung "Junge Pfalz" in Neuburg und Höchstädt. Auch die nächtliche Runde hinter den Kulissen von Schloss Neuburg ("Dem Schloss unters Dach gestiegen") ist nur etwas für Schlossfreunde, die nicht schon früh ins Bett müssen.

Eine "Lebende Werkstatt" erwartet in der Ausstellung "Engelskinder aus Schwaben – die Welt der Putten" in Höchstädt die Besucher. In beiden Schlössern erklingen außerdem unter dem Motto "Da cantare e suonare" Werke europäischer Barockmusik für Tenor und Instrumente. Auch für Menschen mit Handicap werden in Schloss Höchstädt "Barocke Sommerfreuden" angeboten.

Das vollständige Programm steht auf der Internetseite von Schloss Höchstädt (www.schloss-hoechstaedt.de). Die Anmeldung für die Veranstaltungen ist vorab unter Telefon (0 90 74) 9 58 57 13 oder per E-Mail an daniela.schwarzmeier@bsv.bayern.de möglich.


Kontakt und weitere Informationen:
Daniela Schwarzmeier M.A.
Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen
Schloss Höchstädt
Herzogin-Anna-Str. 52, 89420 Höchstädt/Donau
Telefon (0 90 74) 95 85-713, Fax (0 90 74) 95 85-791
daniela.schwarzmeier@bsv.bayern.de
www.schloss-hoechstaedt.de

 

Presse-Informationen:
Dr. Jan Björn Potthast, Pressesprecher der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 26. Juli 2010

| nach oben |