28. Mai 2013

Pressemitteilung

Welterbetag – Bühne frei für das Markgräfliche Opernhaus

Sonntag, 2. Juni, ist Welterbetag. Auf Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission des Vereins UNESCO-Welterbestätten in Deutschland e.V. stellen sich seit 2005 an jedem ersten Sonntag im Juni die deutschen UNESCO-Welterbestätten der Öffentlichkeit vor.

Erstmals dabei ist heuer das im vergangenen Jahr zum Welterbe gekürte Markgräfliche Opernhaus Bayreuth. Neben Residenz und Hofgarten Würzburg sowie der Neuen Residenz und Alten Hofhaltung in der Altstadt von Bamberg ist das Opernhaus die dritte Welterbestätte der Bayerischen Schlösserverwaltung in Franken. Zurzeit wird das barocke Juwel aufwändig restauriert. Das hölzerne Logenhaus und die Bühne sind deshalb eingerüstet und für Besucher nicht zugänglich.

Wer dennoch einen Blick hinter die Kulissen des einzigartigen Theaterbaus werfen möchte, hat dazu im neu eingerichteten Informationszentrum ausführlich Gelegenheit. Im Foyer des Markgräflichen Opernhauses und zwei darüber gelegenen Sälen im Eingangsbereich öffnen sich dank modernster Technik ungewöhnliche Perspektiven auf Restaurierung, Architektur und Geschichte des Hauses. Zu diesen Themen wird am Sonntag (2. Juni) ein spannendes Führungsprogramm angeboten, das alle Aspekte des Welterbes – seine Bauherrin, seine Lage in der Stadt sowie seine historische Nutzung – beleuchtet. Gleichzeitig findet im Neuen Schloss und im Hofgarten Bayreuth am Wochenende (1. und 2. Juni) das 1. Rosen- & Gartenfestival mit zahlreichen Vorträgen und Führungen statt.


Führungsprogramm zum Welterbetag in Bayreuth

10.30 – 11.30 Uhr
Ohne Wilhelmine kein Welterbe. Musik und Oper am Bayreuther Hof
Kuratorenführung von Herrn Dr. Peter O. Krückmann im Neuen Schloss Bayreuth. Teilnehmerbeschränkung: 30 Personen
Treffpunkt: Kasse Neues Schloss Bayreuth
Eintritt: 6,- Euro, keine Führungsgebühr
Die Eintrittskarte erlaubt die Teilnahme am 1. Rosen- & Gartenfestival.

10.30 – 11.15 Uhr
Vorhang auf: Das Markgräfliche Opernhaus
Führung von Frau Dr. Babette Ball-Krückmann durch das Informationszentrum Welterbe Markgräfliches Opernhaus Bayreuth.
Teilnehmerbeschränkung: 20 Personen
Treffpunkt: Kasse Markgräfliches Opernhaus
Eintritt: 2,50 Euro regulär / 2,- Euro ermäßigt, keine Führungsgebühr

11.30 – 12.30 Uhr
Das Opernhaus und seine Lage in der Stadt
Außenführung von Frau Dr. Babette Ball-Krückmann.
Teilnehmerbeschränkung: 35 Personen
Treffpunkt: Kasse Markgräfliches Opernhaus
Eintritt: 2,50 Euro regulär / 2,- Euro ermäßigt, keine Führungsgebühr

13.30 – 14.15 Uhr
Vorhang auf: Das Markgräfliche Opernhaus
Führung von Frau Dr. Babette Ball-Krückmann durch das Informationszentrum Welterbe Markgräfliches Opernhaus Bayreuth
Teilnehmerbeschränkung: 20 Personen
Treffpunkt: Kasse Markgräfliches Opernhaus
Eintritt: 2,50 Euro regulär / 2,- Euro ermäßigt, keine Führungsgebühr

15 – 16 Uhr
Das Opernhaus und seine Lage in der Stadt
Außenführung von Frau Dr. Babette Ball-Krückmann
Teilnehmerbeschränkung: 35 Personen
Treffpunkt: Kasse Markgräfliches Opernhaus
Eintritt: 2,50 Euro regulär / 2,- Euro ermäßigt, keine Führungsgebühr

15.15 – 16.15 Uhr
Markgräfliches Opernhaus und fürstliches Zeremoniell
Kuratorenführung von Herrn Dr. Peter O. Krückmann im Informationszentrum Markgräfliches Opernhaus Bayreuth
Teilnehmerbeschränkung: 20 Personen
Treffpunkt: Kasse Markgräfliches Opernhaus
Eintritt: 2,50 Euro regulär / 2,- Euro ermäßigt, keine Führungsgebühr

Anmeldungen zu den Führungen unter der Rufnummer: (09 21) 7 59 69-22
Kartenabholung 15 Minuten vor Führungsbeginn

Mehr zum Markgräflichen Opernhaus und zum Rosen- & Gartenfestival finden Sie unter
www.bayreuth-wilhelmine.de

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Dr. Thomas Rainer, Pressesprecher der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160 und -180, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 28. Mai 2013

| nach oben |