14. Oktober 2013

Pressemitteilung

Vorplatz von Schloss Neuschwanstein wird saniert

Neuer Asphalt, Granit-Pflastersteine und ein neuer Grünstreifen verschönern die Fläche am Besucherausgang

Damit Schloss Neuschwanstein bei den vielen Besuchern aus aller Welt einen noch besseren Eindruck hinterlässt, saniert die Bayerische Schlösserverwaltung ab Mitte Oktober den Vorplatz am Besucherausgang. Mit dieser Maßnahme endet die über zehn Jahre andauernde Fassadensanierung von Schloss Neuschwanstein, in die der Freistaat insgesamt über fünf Millionen Euro investierte.

Das Staatliche Bauamt Kempten asphaltiert ab Mittwoch (16. Oktober) die Fläche nordseitig von Palas und Ritterhaus neu. Granit-Pflastersteine sowie ein parallel zur Schlossfassade verlaufender Grünstreifen werden künftig die Fläche einfassen. Der Schlossvorplatz hat in den vergangenen Jahren unter der Witterung, dem Fahrverkehr und großen Schneeräummaschinen gelitten. Der zum Schlossrestaurant abfallende Hang wird zudem besser gegen mögliches Abrutschen gesichert.

Vier Wochen werden die Arbeiten andauern. In dieser Zeit können Besucher nach ihrem Rundgang das Schloss über den Unteren Schlosshof verlassen, der bisherige Tunnelausgang wird gesperrt. An einigen Tagen kann der Weg zur Marienbrücke nicht genutzt werden. Gegen Ende der Bauarbeiten muss auch für wenige Tage der Busverkehr über den Ostlerweg eingestellt werden.

 

Mehr als 1,4 Millionen Besucher im Jahr

Schloss Neuschwanstein ist mit jährlich knapp 1,4 Millionen Gästen der unangefochtene Besuchermagnet der Bayerischen Schlösserverwaltung. Insgesamt besichtigen jedes Jahr rund fünf Millionen Besucher die Schlösser, Burgen und Residenzen der Schlösserverwaltung.

Schloss Neuschwanstein wurde – wie auch die anderen Königsschlösser – am 1. August 1886 für Besucher geöffnet. Allein während der ersten acht Wochen besuchten rund 18 000 Menschen das Schloss. Im Jahr 1939 kamen bereits etwa 290 000 Besucher. Die Millionengrenze wurde erstmals 1980 überschritten. Spitzenjahr in der langjährigen Besucherstatistik des Schlosses war das Jahr 1990 mit über 1 425 000 Besuchern. 2011 und 2012 konnten ebenfalls jeweils über 1,4 Millionen Besucher gezählt werden.
Immer wieder kommen berühmte Gäste nach Neuschwanstein wie beispielsweise der ehemalige US-Präsident Bill Clinton, Königin Sirikit von Thailand und der Schauspieler George Clooney.

Nähere Informationen zu Schloss Neuschwanstein

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Dr. Thomas Rainer, Pressesprecher der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160 und -180, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 14. Oktober 2013

| nach oben |