10. März 2014

Pressemitteilung

Söder: "Kraftvolle Investitionen für Bayerns Schlösser und Burgen"

41 Millionen Euro für Bauausgaben in 2014 // Veranstaltungsprogramm wird durch Schlösser- und Heimattage ausgeweitet

"Bayerns Schlösser und Burgen sind weltbekannt und sind Sinnbild unserer Heimat. Mehr als 1,5 Millionen Besucher haben allein Schloss Neuschwanstein im letzten Jahr besucht", freut sich Dr. Markus Söder, Finanz- und Heimatminister, anlässlich der Pressekonferenz zu Planungen der Bayerischen Schlösserverwaltung. "In ganz Bayern werden wir durch museale Neugestaltungen, Schlösser- und Heimattage, Sonderausstellungen, sowie Burgfeste die Attraktivität unserer kulturellen Schätze hervorheben", so Söder weiter. Ein neues Bronzenmuseum wird in der Residenz München entstehen, Schloss Nymphenburg wird anlässlich seines 350-jährigen Gründungsjubiläums renoviert, das nördliche Appartement im Mittelbau erstrahlt ab September für Besucher im neuen Glanz. Die Festung Marienberg in Würzburg wird saniert und neu strukturiert, zum Beispiel wird der Museumsbereich deutlich vergrößert. Schloss Johannisburg in Aschaffenburg wird komplett saniert. In Planung sind außerdem ein König-Ludwig-II-Fest in Schloss Linderhof und ein Ludwig-II Symposion. Außerdem soll es im Englischen Garten anlässlich des 200. Todestages von Graf von Rumford und 225 Jahre Englischer Garten ein Jubiläumsfest mit Gartensonderführungen, Radl-Exkursion, Kinderprogramm, Abendvortrag und weiteren Highlights geben.

"Auch 2014 werden wir wieder kraftvoll investieren – 41 Millionen Euro sind für Sanierung, Ausbau, Umbau und Unterhalt unserer Schlösser und Burgen geplant", kündigte Söder an. Die erstmals im letzten Jahr durchgeführte "Reise durch das Schlösserland Bayern" wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. "30.000 Besucher bei neun Veranstaltungstagen sind ein voller Erfolg und Ansporn zugleich. Auch 2014 werden wir wieder besondere Erlebnistage in unseren Schlössern und Burgen durchführen", versprach Söder. Die sieben Schlössertage werden verteilt über ganz Bayern stattfinden – "so kommen auch Geheimtipps ins Rampenlicht, die sonst vielleicht weniger bekannt sind" sagte Söder. Highlights der Veranstaltungstage sind spezielle Führungen, längere Öffnungszeiten und freier Eintritt.

Ergänzt werden die Schlössertage durch die Heimattage 2014. "In den kommenden Jahren soll in jedem Regierungsbezirk ein Heimattag stattfinden, der Startschuss fällt am 6. Mai in der Residenz München", kündigte Söder an.

 

Pressemitteilung Nr. 081/14
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat
Postfach 22 00 03, 80535 München
Leiter der Pressestelle: Jens Kuhn
Telefon (0 89) 23 06 -24 60 und -23 67, Telefax (0 89) 2 80 93 27
presse@stmflh.bayern.de, www.stmflh.bayern.de


Pressemitteilung 10. März 2014

Download dieser Pressemitteilung inklusive Besucherbilanz 2013 als PDF-Datei

| nach oben |