15. Mai 2014

Pressemitteilung

Söder lädt ein: "Tag der offenen Tür" auf der Cadolzburg

Zeitreise ins Mittelalter bei freiem Eintritt

Die Cadolzburg ist eine der repräsentativsten Burganlagen Bayerns. Mit dem Ausbau des Alten Schlosses und einem neuen musealen Nutzungskonzept soll die Cadolzburg bis 2017 zu einem attraktiven Museum werden, das auf rund 1.500 m² Ausstellungsfläche eine Zeitreise ins Mittelalter bieten wird. Die Besucher sollen das Leben auf der Burg im Spätmittelalter sehen, hören, riechen und ertasten können und so Geschichte hautnah nachvollziehen.

Finanzminister Dr. Markus Söder und Landrat Matthias Dießl werden zusammen mit Karl-Heinz Hühnermann, 2. Bürgermeister Cadolzburg, den "Tag der offenen Tür" eröffnen am Samstag, 24. Mai 2014, um 12 Uhr auf der Cadolzburg bei Fürth.

Bei freiem Eintritt bietet das Programm des Tags der offenen Tür auf der Cadolzburg von 12.00 Uhr bis 16.30 Uhr:

    Während der ganzen Dauer:

  • Stand der Bayerischen Schlösserverwaltung

  • Stand zum Regionalmanagement des Landkreises und zum Markt Cadolzburg

  • Deftige Krapfen – mittelalterliches „Finger-Food“

  • Die Kurfürstin Anna auf der Cadolzburg

  • Information zum kommenden Burgerlebnis-Museum

  • Vorführung alter Handwerkstechniken

  • Angebot für Kinder (Anfertigen einer mittelalterlichen Geldkatze)


Weiteres Programm:

12.00-12.30 Uhr

Eröffnung durch Finanzminister Dr. Markus Söder und Landrat Matthias Dießl

12.30-13.00 Uhr

Musik: Ensemble Clazzic

13.00-13.30 Uhr

Vortrag: Ausbau Altes Schloss Cadolzburg

13.30-14.30 Uhr

Aktion: Mittelalter-Baustelle mit Tretkran und Steinbearbeitung

14.30-15.00 Uhr

Musik: Ensemble Clazzic

15.00-16.00 Uhr

Burgführung

15.00-15.30 Uhr

Vortrag: Ausbau Altes Schloss Cadolzburg

15.30-16.00 Uhr

Vorstellung der Pläne für das neue Museum

16.00-16.30 Uhr

Musik: Ensemble Clazzic


Zum Abschluss kommt von 18.00 bis ca. 20.30 Uhr das größte deutschsprachige Krimifestival "Die CRIMINALE" auf die Cadolzburg: eine Lesung mit Grundschülern und Jugendlichen, betreut von den Autoren Ewald Arenz (u.a. Moderator des Feiertagsfeuilletons im BR) und Leonhard F. Seidl (u.a. Neue Gesellschaft für Literatur Erlangen). Musikalisch umrahmt wird der Abend von Matthias und Jonas Lange.

 

Pressemitteilung Nr. 168/14
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat
Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Tina Dangl, Carolin Mayr
Telefon (0 89) 23 06 -24 60 und -23 67, Telefax (0 89) 2 80 93 27
presse@stmflh.bayern.de, www.stmflh.bayern.de


Pressemitteilung 15. Mai 2014

Download dieser Pressemitteilung als PDF-Datei

| nach oben |