22. Mai 2014

Pressemitteilung

Die Ausstellung »Königsklasse« geht in die zweite Runde

Meisterwerke aus der Pinakothek der Moderne im Neuen Schloss Herrenchiemsee

Von Juli bis September zeigt die Pinakothek der Moderne erneut Spitzenwerke zeitgenössischer Kunst in den Rohbauräumen des Neuen Schlosses Herrenchiemsee. Die Ausstellung »Königsklasse II« startet am 12. Juli. Das innovative Konzept knüpft an den Erfolg des vergangenen Jahres an. „Der unvollendet  gebliebene Teil des Inselparadieses von König Ludwig II. wird zur Bühne für Meisterwerke des 20. und 21. Jahrhunderts“, freut sich der Präsident der Bayerischen Schlösserverwaltung, Bernd Schreiber, über die Kooperation mit den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen. Hochkarätige Werke u.a. aus dem Bestand der Pinakothek der Moderne und des Museums Brandhorst sowie eigens für Herrenchiemsee hergestellte Arbeiten treten in einen Dialog mit der Architektur der im Rohbau belassenen Schlossräume.

Die Ausstellung der Pinakothek der Moderne im Neuen Schloss Herrenchiemsee läuft von 12. Juli bis 28. September 2014.

Der Eintritt ist mit der Gesamtkarte Insel möglich, die auch eine Führung durch die Prunkräume Ludwigs II. im Neuen Schloss, den Besuch des König Ludwig II.-Museums und des Museums im Augustiner-Chorherrnstift mit den dortigen Gemäldegalerien einschließt.

Preis Gesamtkarte Insel: 10,- Euro / ermäßigt 9,- Euro.
Preis Ausstellung »Königsklasse II« ohne Gesamtkarte:  5,- Euro / ermäßigt 3,- Euro
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre erhalten freien Eintritt.

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Dr. Thomas Rainer, Pressesprecher der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160 und -180, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 22. Mai 2014

| nach oben |