24. Juni 2015

Pressemitteilung

Zu einer Zeitungsberichterstattung über eine angebliche Änderung der Brunnenlaufzeiten im Hofgarten München stellt die Bayerische Schlösserverwaltung fest:

Seit ihrer Inbetriebnahme im Jahr 1993 werden die Brunnen im Münchener Hofgarten um 22 Uhr abgestellt. Eine Änderung der Brunnenlaufzeiten war und ist nicht geplant.

Angesichts der Betriebszeiten gab es auch keine Beschwerden über nächtliches Brunnenplätschern von Anwohnern, die sich im Übrigen durch die Falschberichterstattung verunglimpft fühlen.

Bei Medienanfragen zum Thema hat die Bayerische Schlösserverwaltung keine gegenteiligen Auskünfte erteilt. Anders lautende Medienberichte sind eine klassische Zeitungsente.

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Dr. des. Cordula Mauß
Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon 089 17908-160 und -180, Fax 089 17908-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 24. Juni 2015

| nach oben |