23. März 2017

Pressemitteilung

Frühlingserwachen in Aschaffenburg

Der Frühling erwacht – und wo ist das besser erfahrbar als im Park Schönbusch?  Doch nicht nur Krokusse und Stiefmütterchen öffnen ihre Knospen und Schneebälle verbreiten ihren Duft: Bereits am Samstag, den 25. März, beginnt im Schloss Schönbusch und im Besucherzentrum die Sommersaison. Ebenso ist das Pompejanum ab dem 25. März wieder geöffnet.

Am Sonntag, den 26. März, lädt die Bayerische Schlösserverwaltung herzlich zum Saisonauftakt im Schloss Schönbusch ein: Bei freiem Eintritt erwarten die Besucher von 13 bis 16 Uhr (Beginn der letzten Führung 15.30 Uhr!) Erlebniskostümführungen im Schloss Schönbusch. Halbstündlich gerät die Dienerschaft von Erzbischof und Kurfürst Friedrich Carl von Erthal ins Plaudern und gewährt einen kurzweiligen Blick „hinter die Kulissen“. Entdecken Sie das klassizistische Sommerschlösschen mit seiner kostbaren Ausstattung im Stil Louis-seize mit neuen Augen!

Auch das Besucherzentrum öffnet seine Türen an diesem Tag kostenfrei. Die Ausstellung „Alles scheint Natur, so glücklich ist die Kunst versteckt" erzählt Geschichte und Geschichten aus dem Park Schönbusch: Wie wurde aus einem flachen, wasserlosen Wildpark einer der bedeutendsten Landschaftsparks Deutschlands mit „Bergen“ und Seen? Welche exotischen Bäume wurden hier einst gepflanzt, die man noch heute bewundern kann? Mit welchen Lustbarkeiten auf dem Wasser und auf dem Lande vergnügte sich die Hofgesellschaft? Wie sorgt die Bayerische Schlösserverwaltung heute für den Park im Sinne der Gartendenkmalpflege? Erfahren Sie dies und mehr und versuchen Sie sich im „Maulaff“-Spiel. Auf die kleinen Gäste wartet ein eigener Spielbereich.

Der Aussichtsturm, am 25. März von 13 bis 16 Uhr geöffnet, bietet anschließend noch einen imposanten Überblick über die Parkanlage. Hier sind kurze Wartezeiten einzuplanen.

Auch über das Eröffnungswochenende hinaus bietet der Schönbusch Gelegenheit, auf den Spuren der Geschichte zu wandeln. Die Kurzführung hinter den Kulissen des Schlosses hat Lust auf mehr gemacht? Noch mehr aus dem Leben des Hausherren, seinen Vorlieben und Gewohnheiten sowie vom neuesten Tratsch aus dem Munde der Hausangestellten erfahren Sie bei den sonntäglichen Kostümführungen von April bis Oktober immer um 16 Uhr, Preis: 4,50 Euro pro Person zuzüglich Eintritt. Die Kostümführungen werden vom Führungsnetz Aschaffenburg durchgeführt.

Im Pompejanum ist dieses Jahr die Ausstellung „Die Etrusker. Von Villanova bis Rom“ zu sehen. Die Sonderausstellung wird von den Staatlichen Antikensammlungen und der Glyptothek München in Kooperation mit der Bayerischen Schlösserverwaltung realisiert.

Das Schloss Schönbusch und das Pompejanum sind vom 25. bis 31. März dienstags bis sonntags von 10 bis 16 Uhr und von April bis 3. Oktober dienstags bis sonntags von 9 bis 18 Uhr geöffnet (montags geschlossen). Das Besucherzentrum ist vom 25. März bis 3. Oktober samstags, sonntags und feiertags von 11-18 Uhr geöffnet. Der Eintritt für das Schloss Schönbusch und das Besucherzentrum kostet 3,50 Euro / ermäßigt 2,50 Euro. Der Eintritt ins Pompejanum kostet 5,50 Euro / ermäßigt 4,50 Euro.
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt.


Presse-Informationen:
Dr. des. Cordula Mauß und Franziska Hölzle
Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon 089 17908-160 und -180, Fax 089 17908-190
presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 23. März 2017

| nach oben |