Englischer Garten – München

Bild: Englischer Garten München, Blick vom Monopteros

Der Englische Garten ist eine der größten innerstädtischen Parkanlagen der Welt. Auf einer Länge von fünfeinhalb Kilometern verbindet er einzigartig die Naturlandschaft der Isarauen mit der Altstadt Münchens. „Die Natur drückt sich nur zufällig bildlich aus, die Kunst tut dies mit Vorsatz“, beschreibt der maßgebliche Schöpfer des Englischen Gartens, Friedrich Ludwig von Sckell, sein Werk. Eine inszenierte, künstliche Natur, bis ins kleinste Detail geplant, und doch wirkt diese Parkanlage auf den Betrachter und Spaziergänger sehr natürlich, nicht wie ein Garten in einer Großstadt.

Als Kurfürst Karl Theodor im Jahr 1789 die Anlage des Englischen Gartens per Dekret beschloss, war bereits festgelegt, er solle „nicht bloß einem Stande, sondern dem ganzen Volke zugute kommen“. Die Idee zu diesem für München so segensreichen Beschluss kam von dem gebürtigen Amerikaner Sir Benjamin Thompson, dem späteren Reichsgrafen von Rumford . Bereits im August 1789 wurde der Schwetzinger Hofgärtner Sckell nach München gerufen, um zu einem geplanten Volksgarten „seine Meinung zu äußern, und mit zu wirken“. Grund für die zügige Umsetzung eines Parks für die Münchner Bevölkerung waren möglicherweise die sozialen Unruhen, die in Paris zum Sturm der Bastille geführt hatten.

Das Gebiet des Englischen Gartens war Überschwemmungsland, von Weiden und stachligem Sanddorn bewachsen. Erst die Anlage eines Damms gab dem Englischen Garten Schutz vor weiterer Überflutung. Die unter der Regie Rumfords verrichtete gartentechnische Leistung ist nicht hoch genug zu schätzen. In kürzester Zeit wurden Wege angelegt, Pflanzungen etabliert, Brücken gebaut und Gebäude wie der Chinesische Turm oder das Rumfordhaus (beide 1790) errichtet.

Im Jahr 1800 wurden unter Rumfords Nachfolger Freiherrn von Werneck nochmals 100 ha Parkfläche im Norden, die sogenannte „Hirschau“, hinzugewonnen. Der Kleinhesseloher See entstand ab 1804. Friedrich Ludwig von Sckell hatte in diesen Jahren nur begrenzten Einfluss auf das Geschehen. Erst als er 1804 von Schwetzingen nach München zog, um als Hofgartenintendant die Geschicke des bayerischen Hofgartenwesens zu leiten, bekam der Englische Garten den Schliff, der ihn zu einem der herausragenden Gartenkunstwerke des 19. Jahrhunderts machte. Viele Wegeführungen wurden überarbeitet, Pflanzungen verbessert, Gewässer vollendet. Ein Wahrzeichen des Englischen Gartens, der Monopterostempel, entstand erst nach Friedrich Ludwig von Sckells Tod. Der Architekt Leo von Klenze ließ ihn im Jahr 1837 auf einem von Carl August Sckell künstlich aufgeschütteten und sanft modellierten Hügel errichten.

mehr zeigen

mehr zum Englischen Garten (Größe, Mitarbeiter, Reiten …)

Prospekte

Verordnung über die staatliche Parkanlage Englischer Garten – Südteil –, Hofgarten und Finanzgarten in München
Anlagenvorschriften (Englischer Garten – Nordteil – und Maximiliansanlagen)
Parkplan Englischer Garten (Südteil)
Parkplan Englischer Garten (Nordteil)


Bild: Fürstliche Stunden
Veranstalten und Feiern
in Bayerns Schlössern, Burgen und Residenzen

Räume im Englischen Garten

| nach oben |


Infospalte:

Anschrift

Englischer Garten
80538 München

Öffnungszeiten

ganzjährig geöffnet

Historisches Kinderkarussell am Chinesischen Turm
April bis Oktober: bei schönem Wetter täglich ab 14 Uhr, in den Schulferien ab 13 Uhr

"100 Jahre Kinderkarussell im Englischen Garten"

Eintrittspreis 

Eintritt frei

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen

Service (Prospekte, Foto/Film, Links …)

Informationen für Besucher mit eingeschränkter Mobilität:

keine Einschränkung

Museen anderer Träger:

Japanisches Teehaus
Königinstraße 4
80539 München
Telefon 089 224319
Japanische Teezeremonie vom 1.4.-31.10. jedes zweite Wochenende im Monat: Sa./So. 14, 15, 16 und 17 Uhr
www.urasenke-muenchen.de

W-LAN:

Freies W-LAN verfügbar

Pachtgaststätten und -hotels:

Restaurant und Biergarten
am Chinesischen Turm
Englischer Garten 3
Telefon 089 383873-0
www.chinaturm.de

Aumeister Restaurant
und Biergarten
Sondermeierstraße 1
Telefon 089 325224
www.aumeister.de

Restaurant Seehaus
Kleinhesselohe 3
Telefon 089 381613-0
www.kuffler.de

Restaurant und Biergarten
Hirschau
Gyßlingstraße 15
Telefon 089 3221080
www.hirschau-muenchen.de

Minihofbräuhaus
Gyßlingstraße 59
Telefon 089 36100880
www.minihofbraeuhaus.de

Bio-Imbiss MilchHäusl
Königinstraße 6
Telefon 089 517297-180
www.milchhaeusl.bio

nächstgelegener Bahnhof:

München
www.bahn.de

nächstgelegene Haltestelle:

"Marienplatz"

nächstgelegene Haltestelle:

"Marienplatz"

nächstgelegene Haltestelle:

Bus bis "Chinesischer Turm", Tram bis "Tivolistraße"

Parkmöglichkeiten:

Tiefgarage am Max-Joseph-Platz oder Marstallplatz (hier auch Busstellplätze)

Kutschenfahrten durch den Englischen Garten
Telefon 089 180608
www.kutschen-muenchen.de

Google Maps
Lageplan / Google maps™

Zuständige Verwaltung

Verwaltung des Englischen Gartens München
Englischer Garten 2
80538 München
Telefon 089 3866639-0
Fax 089 3866639-23
gvenglischergarten@ bsv.bayern.de

| nach oben |


 
Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz