Inhalt:

Morgenländischer Bau im Felsengarten Sanspareil – Wonsees

Bild: Morgenländischer Bau

"C’est sans pareil!" – "Das ist ohnegleichen!", soll ein Gast Markgraf Friedrichs ausgerufen haben, als er die bizarre Felsenwelt in dem Buchenhain unweit der Burg Zwernitz erblickte.

In dieser außergewöhnlichen landschaftlichen Situation entstanden zwischen 1744 und 1748 nach Plänen des Hofbaumeisters Joseph St. Pierre der Morgenländische Bau sowie der gegenüber errichtete Küchenbau, die Festlichkeiten des Bayreuther Hofes dienten. Diese beiden Bauten gruppieren sich um ein abgesetztes Gartenparterre, das 1984 nach einem Kupferstich aus dem Jahr 1748 rekonstruiert wurde.

Felsengarten Sanspareil

Prospekte

Veranstaltungen in unseren Objekten in und um Bayreuth

mehr zeigen

 

 

»Die Welt der Wilhelmine«
www.bayreuth-wilhelmine.de


Anschrift

Sanspareil 34
96197 Wonsees
Telefon 09274 808909-11
www.bayreuth-wilhelmine.de

Aktuelle Informationen für Besucher

Zum Schutz der Besucher vor COVID-19 muss dieses Objekt bis auf Weiteres geschlossen bleiben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website »Die Welt der Wilhelmine«.

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen

Service (Prospekte, Foto/Film, Links …)

Informationen für Besucher mit eingeschränkter Mobilität:

Morgenländischer Bau über Hintereingang zugänglich

Pachtgaststätten und -hotels:

Schlosscafé
Telefon 0151 24114274
der_opel@web.de

Parkmöglichkeiten:

Pkw- und Busstellplätze am Eingang zum Park

Google Maps
Lageplan / Google maps™

Zuständige Verwaltung

Schloss- und Gartenverwaltung
Bayreuth-Eremitage
Ludwigstraße 21
95444 Bayreuth
Telefon 0921 75969-0
Fax 0921 75969-15
sgvbayreuth@ bsv.bayern.de
www.bayreuth-wilhelmine.de


 
Inhalt ausblenden
Inhalt einblenden
Kontraste erhöhen
Standard verwenden