Inhalt:

Neue Residenz Bamberg

Bild: Neue Residenz Bamberg

Die Neue Residenz in Bamberg bildet zusammen mit dem Dom und der Alten Hofhaltung ein historisch gewachsenes Platzensemble von europäischer Bedeutung im Herzen der Welterbestadt Bamberg. Kaiser Heinrich II. machte Bamberg 1007 zum Bischofssitz. Als erste Residenz diente den Bischöfen die Alte Hofhaltung. Die heute erhaltenen rückwärtigen Fachwerkbauten entstanden ab 1475, ab 1568 kamen am Domplatz der Ratsstubenbau und die Schöne Pforte hinzu. In der Alten Hofhaltung ist heute das Historische Museum der Stadt Bamberg untergebracht. Wie die Fürstbischöfe des Barock residierten, erfährt man hinter den prachtvollen Fassaden der Neuen Residenz gegenüber.

Die beiden am Domplatz gelegenen Barockflügel wurden 1697 bis 1703 unter Fürstbischof Lothar Franz von Schönborn nach Plänen von Leonhard Dientzenhofer gebaut. Schon von 1604 bis 1612 entstanden die beiden rückwärtigen Renaissanceflügel. Heute dokumentiert die Innenausstattung von drei Prunkappartements mit zahlreichen hochrangigen Möbeln und Kunstwerken die Nutzung des Baus als Herrschaftssitz der Fürstbischöfe und nach der Säkularisierung als wittelsbachische Residenz. Unter anderem wohnte hier das griechische Königspaar Otto und Amalie im bayerischen Exil.

Link zur vergrößerten Bild-Ansicht externer Link

Kaisersaal

Ein Höhepunkt der barocken Ausstattung ist der Kaisersaal. Der in Tirol geborene Maler Melchior Steidl freskierte Wände und Decke des Saals von 1707 bis 1709 mit einem komplexen Bildprogramm, das die Verbundenheit des Fürstbistums mit den Herrschern des Alten Reichs aufzeigt. Außer den Schauräumen der Schlösserverwaltung beherbergt die Neue Residenz auch die Staatsgalerie der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen mit Meisterwerken der altdeutschen und barocken Malerei. Zur Entspannung lädt im Innenhof der Rosengarten mit herrlichem Blick über die Stadt ein.

mehr zeigen

zum Rosengarten der Neuen Residenz
zur Alten Hofhaltung Bamberg


Bild: Fürstliche Stunden
Veranstalten und Feiern
in Bayerns Schlössern, Burgen und Residenzen

Räume in der Neuen Residenz Bamberg


Anschrift

Domplatz 8
96049 Bamberg
0951 51939-0
und 0951 51939-114
www.residenz-bamberg.de

Aktuelle Informationen/ COVID-19

Für Besucherinnen und Besucher besteht Maskenpflicht (mindestens medizinische Gesichtsmaske).

Hier finden Sie weitere Informationen.


Wegen Sanierungsarbeiten kann das Kurfürstliche Appartement bis auf Weiteres leider nicht besichtigt werden.


Weitere aktuelle Hinweise
finden Sie auf der Website der Neuen Residenz Bamberg.

Öffnungszeiten

April-3. Oktober: 9-18 Uhr
4. Oktober-März: 10-16 Uhr 
Täglich geöffnet

Geschlossen am:
1. Januar, Faschingsdienstag,
24., 25. und 31. Dezember

Allgemeine Informationen zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen

Führungen

Im Fürstbischöflichen Appartement finden regelmäßig Führungen statt (während der Öffnungszeiten im Halbstundentakt). Die übrigen Räume sind ohne Führung zu besichtigen.

Themenführungen in unseren Häusern in Bamberg und Memmelsdorf

Eintrittspreise 2022

6,- Euro regulär
5,- Euro ermäßigt

Kombikarte
(Neue Residenz Bamberg + Schloss Seehof)
9,- Euro regulär
7,- Euro ermäßigt

Jahres-, Mehrtageskarten

Anfahrt / Parken

Bamberg
www.bahn.de

Bus bis "Domplatz"

keine eigenen Parkplätze

Google Maps
Lageplan / Google maps™

Zuständige Verwaltung

Schloss- und Gartenverwaltung Bamberg
Domplatz 8
96049 Bamberg
0951 51939-0
und 0951 51939-114
Fax 0951 51939-129
sgvbamberg@ bsv.bayern.de
www.residenz-bamberg.de


 
Hintergrundbilder einblenden
Inhalt einblenden