Inhalt:

Residenz Ansbach

Bild: Luftaufnahme der Residenz Ansbach

Kaum eine Residenz in Deutschland hat ihren ursprünglichen Zustand des 18. Jahrhunderts so bewahrt wie das Ansbacher Schloss. Aus einer spätmittelalterlichen Anlage entstanden, erhielt sie ihre jetzige Gestalt durch Gabriel di Gabrieli und Karl Friedrich von Zocha. Leopold Retti schuf die Innenausstattung des frühen Rokoko.

Link zur vergrößerten Bild-Ansicht externer Link

Festsaal

Highlights sind das Deckengemälde des Festsaals von Carlo Carlone, die Galerie mit Gemälden aus der markgräflichen Galerie (Zweiggalerie der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen) sowie das Spiegelkabinett mit seinen erlesenen Meißener Porzellanen. Die vom renaissancezeitlichen Bau erhaltene sogenannte Gotische Halle beherbergt die bedeutende »Sammlung Ansbacher Keramiken Adolf Bayer«.

Im gegenüberliegenden Hofgarten mit Orangerie sind ein repräsentatives Parterre mit Sommerblumen und zahlreichen Kübelpflanzen sowie ein Heilkräutergarten zu besichtigen.

mehr zeigen

Hofgarten Ansbach mit Orangerie

Prospekte

Veranstaltungen in der Residenz und im Hofgarten Ansbach

Beiträge zur Residenz und zum Hofgarten Ansbach in unserem Schlösserblog

 


Anschrift

Promenade 27
91522 Ansbach
Telefon 0981 953839-0

Aktuelle Informationen für Besucher

Wir freuen uns sehr, dass die Residenz Ansbach wieder für Besucher zugänglich ist; die Besucherzahl ist jedoch begrenzt. Führungen und Gruppenbesuche sind aktuell leider nicht möglich.

Der aktuelle Rundgang umfasst die Gotische Halle, den Festsaal, das Appartement des Markgrafen und einige Räume der Markgräfin, darunter das Spiegelkabinett.

Für Familien gibt es Entdeckerbögen zur kindgerechten Erkundung der Residenz.

Durch die veränderte Wegeführung ist der Rundgang leider momentan nicht barrierefrei.

Bitte rechnen Sie mit Wartezeiten und Einschränkungen wie geänderten Wegeführungen oder Raumschließungen.

Hier finden Sie Hinweise und FAQ zur Besichtigung/ Schutzmaßnahmen zur Eindämmung von COVID-19.

Öffnungszeiten

April-September: 9-18 Uhr
Oktober-März: 10-16 Uhr 
Montags geschlossen
(außer: 6. Januar, Ostermontag, 1. Mai, Pfingstmontag, 15. August, 3. Oktober, 1. November)

Letzter Einlass ist aktuell um 17 Uhr.

Geschlossen am:
1. Januar, Faschingsdienstag,
24., 25. und 31. Dezember

Allgemeine Informationen zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen

Eintrittspreise 2020

Derzeit gilt ausschließlich der reduzierte Eintrittspreis.
4,- Euro ermäßigt

Jahres-, Mehrtageskarten

Alle Öffnungszeiten und Eintrittspreise auf einen Blick

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen

Service (Prospekte, Foto/Film, Links …)

Informationen für Besucher mit eingeschränkter Mobilität:

Aufzug vorhanden, Anmeldung an der Kasse erforderlich; barrierefreies WC vorhanden

Park- und Gartenanlagen:

Hofgarten

Pachtgaststätten und -hotels:

Restaurant Orangerie
Telefon 0981 2170
www.orangerie-ansbach.de

nächstgelegener Bahnhof:

Ansbach
www.bahn.de

nächstgelegene Haltestelle:

Bus bis "Schlossplatz"

Parkmöglichkeiten:

Kurz- und Langzeitpark-
plätze in Schlossnähe

Google Maps
Lageplan / Google maps™

Zuständige Verwaltung

Schloss- und Gartenverwaltung Ansbach
Promenade 27
91522 Ansbach
Telefon 0981 953839-0
Fax 0981 953839-40
sgvansbach@ bsv.bayern.de


 
Inhalt ausblenden
Inhalt einblenden
Kontraste erhöhen
Standard verwenden