23. Mai 2019

Pressemitteilung

Füracker lädt zum Veranstaltungstag in die Walhalla

Tag der offenen Tür mit abwechslungsreichem Programm für Jung und Alt aus Anlass der Enthüllung der Büste von Käthe Kollwitz

Bayerns Schlösser, Burgen und Residenzen sind weltberühmt und Werbeträger für unsere Heimat Bayern. Rund 150.000 Besucher kommen jährlich in die Walhalla. Sie gilt als Hauptwerk aller Kunstschöpfungen des bayerischen Königs Ludwig I. Zahlreiche Büsten und Gedenktafeln prägender Persönlichkeiten sowie eine Großplastik mit König Ludwig I. zeugen von deutscher und europäischer Geschichte, den Fixpunkten der Geistes- und Naturwissenschaften, der Literatur, der Musik und der bildenden Kunst. Seit 2016 steht die Walhalla unter der Obhut der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen. Das Auswahl- und Aufstellungsverfahren für die Büsten berühmter Persönlichkeiten obliegt dem Bayerischen Kunstministerium.

Finanz- und Heimatminister Albert Füracker lädt aus Anlass der Enthüllung der Büste von Käthe Kollwitz am 29. Mai zu einem besonderen Veranstaltungstag mit einem abwechslungsreichen Programm ein

am Freitag, 31. Mai 2019, ab 14:00 Uhr
in die Walhalla in 93093 Donaustauf, Walhallastraße 50
.

Die Besucher erhalten während des gesamten Tages freien Eintritt in die Walhalla. Von 14:00 bis 20:00 Uhr erwartet sie zudem ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm sowie ein Kinderprogramm für die jüngeren Gäste.

Das Programm des Veranstaltungstages in der Walhalla sieht vor:

Ab 14.00 Uhr stündlich

 

A-Capella-Band „Free Vocals“

Ab 14.30 Uhr stündlich

 

Schauspielführung „Ein Treffen der Jahrhunderte … Wenn Büsten reden können!“

14.00, 15.00 und 16.00 Uhr

 

Führung Kunstgeschichte im Außenbereich

14.40, 16.40 und 18.40 Uhr

 

Führung Kunstgeschichte im Innenbereich

15.30 und 17.30 Uhr

 

Führung Baugeschichte/Sanierungsmaßnahme Unterbau der Walhalla

17.30, 18.30 und 19.30 Uhr

 

Poetry Slam

14.00 bis 18.00 Uhr

 

Kinder-Rätsel

 

Pressemitteilung Nr. 112/19
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat
Postfach 22 15 55, 80505 München
Pressesprecherin: Andrea Ebenhoch-Combs
Telefon 089 2306 -2460 und -2367, Telefax 089 2809327
presse@stmfh.bayern.de, www.stmfh.bayern.de


Pressemitteilung 23. Mai 2019

| nach oben |


 
Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz