Inhalt:

2. Juli 2020

Pressemitteilung

Füracker: Startschuss für neue Familientage in Bayerns Schlössern

Familientage mit interessanten Themenstationen in verschiedenen Objekten der Bayerischen Schlösserverwaltung // Beginn am 4. Juli in Schloss Seehof

„Bei den neuen Familientagen können Groß und Klein an verschiedenen interessanten Themenstationen die Schlösser, Burgen und Residenzen der Bayerischen Schlösserverwaltung näher erforschen. Startschuss für dieses Angebot ist in Schloss Seehof am kommenden Samstag“, freut sich Finanz- und Heimatminister Albert Füracker. In den kommenden Wochen werden Schloss Nymphenburg, die Cadolzburg, Schloss Höchstädt, die Burg zu Burghausen sowie weitere Objekte folgen. An verschiedenen Themenstationen, die speziell für die Aktionstage konzipiert wurden, kann jeweils eine Familie beispielsweise Suchaufgaben lösen oder Spannendes über das Schloss erfahren.

Die notwendigen Abstands- und Hygieneregeln werden eingehalten, so dass keine Angaben von Kontaktdaten notwendig sind. Die Teilnahme an der Aktion ist kostenlos. Der Eintritt in die Schlösser und Burgen ist für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei. Erwachsene Begleitpersonen zahlen nur den Eintritt für das jeweilige Objekt. Diese Familientage ersetzen die bislang angebotenen Familienführungen, die aufgrund der Corona-Pandemie und der notwendigen Schutz- und Hygienemaßnahmen leider aktuell nicht möglich sind.

 

Pressemitteilung Nr. 111/20
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat
Postfach 22 15 55, 80505 München
Pressesprecher: Dennis Drescher
Telefon 089 2306 -2460 und -2367, Telefax 089 2809327
presse@stmfh.bayern.de, www.stmfh.bayern.de


Pressemitteilung 2. Juli 2020


 
Inhalt ausblenden
Inhalt einblenden
Kontraste erhöhen
Standard verwenden