Inhalt:

7. Oktober 2020

Pressemitteilung

König Ludwig II.-Museum ab Montag wegen Umbauarbeiten vorübergehend geschlossen

Das König Ludwig II.-Museum auf der Herreninsel muss ab Montag (12. Oktober) bis Jahresende schließen. Grund ist der Umbau im Eingangsbereich, um die Museumskasse zu verlegen. Nach Abschluss der Arbeiten wird die Kasse moderner, freundlicher und barrierefrei gestaltet sein. Die Bayerische Schlösserverwaltung bittet um Verständnis und freut sich Besucherinnen und Besucher bald wieder im Ludwig II.-Museum im Neuen Schloss Herrenchiemsee begrüßen zu können.

Die Prunkräume des Neuen Schlosses können weiterhin im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Darüber hinaus können die Gäste das Alte Schloss, in dem sich unter anderem das Museum "Der Weg zum Grundgesetz – Verfassungskonvent Herrenchiemsee 1948" befindet, besuchen oder bei einem Spaziergang über die Herreninsel die Natur genießen.

Das König Ludwig II.-Museum

Das 1987 eröffnete König Ludwig II.-Museum im Südflügel des Neuen Schlosses widmet sich den Lebensstationen Ludwigs II. von der Geburt bis zum frühen tragischen Tod anhand von gemalten Portraits, Büsten, historischen Fotografien und originalen Prunkgewändern. Als Mäzen des Komponisten Richard Wagner ging der König in die Musikgeschichte ein. Zu diesem Thema sind Portraits, schriftliche Dokumente sowie Theater- und Bühnenbildmodelle ausgestellt.

Die "Königsschlösser" Neuschwanstein, Linderhof und Herrenchiemsee sind ebenso dokumentiert wie die anderen Bauprojekte Ludwigs II. Originale Prunkmöbel aus dem zerstörten königlichen Appartement der Münchner Residenz oder aus dem ersten Schlafzimmer von Schloss Linderhof sind Höhepunkte des Museums. Schau- und Prunkstücke des Kunsthandwerks, vom König in Auftrag gegeben, dokumentieren den europäischen Rang der höfischen Münchner Kunst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Die Schloss- und Gartenverwaltung Herrenchiemsee

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Außenverwaltung Herrenchiemsee kümmern sich mit viel Sorgfalt und Mühe nicht nur um das Neue Schloss mit dem Ludwig II.-Museum sondern auch um das Augustiner-Chorherrenstift (Altes Schloss) mit seinen Museen. Im Alten Schloss befinden sich unter anderem das Museum „Der Weg zum Grundgesetz – Verfassungskonvent Herrenchiemsee 1948“, die „Galerie Julius Exter“ im Prälaturstock und die „Galerie Maler am Chiemsee“. 75 feste Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie rund 50 Saisonkräfte und Aushilfen arbeiten auf der Herreninsel und sorgen für ein einmaliges Schlosserlebnis sowie einen angenehmen Besuch im Schlosspark. Zu den weiteren Aufgaben gehören das Künstlerhaus Exter in Übersee sowie die Pflege und der Unterhalt von Flächen auf der Fraueninsel.

Weitere Informationen zur Schlossanlage Herrenchiemsee finden Sie unter www.herrenchiemsee.de

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Franziska Wimberger
Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon 089 17908-160 und -180, Fax 089 17908-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 7. Oktober 2020


 
Inhalt ausblenden
Inhalt einblenden
Kontraste erhöhen
Standard verwenden