Inhalt:

4. Mai 2020

Pressemitteilung

Neuer Schlossplatz aus Granit für Linderhof

Die Zeiten ohne Besucher nutzt die Bayerische Schlösserverwaltung für wichtige Bauarbeiten. Derzeit wird in Linderhof der Schlossplatz neu mit Granitsteinen aus dem Bayerwald gepflastert. In sechs Wochen soll diese Maßnahme abgeschlossen und der bisherige Asphaltbelag durch Kleinsteinpflaster ersetzt sein. Die acht mal zehn Zentimeter großen, hellgrau-gelblichen Steine werden auf insgesamt rund 740 Quadratmetern verlegt. Zum Schutz der historischen Bausubstanz und Innenausstattung löst eine Überwachungsanlage im Schloss Alarm aus, wenn die Erschütterungen der Baustelle zu groß sind.

Restaurierung der Parkettböden in Schloss Linderhof vorzeitig abgeschlossen

Sehr viel früher als gedacht konnten Restauratoren ihre Arbeit an den historischen Parkettböden im Schloss beenden. Der prunkvolle Holzboden war durch Millionen Besucher der vergangenen 135 Jahre teilweise stark geschädigt. Begonnen hatte das Staatliche Bauamt Weilheim unter fachrestauratorischer Betreuung des Restaurierungszentrums der Bayerischen Schlösserverwaltung diese Maßnahme bereits im vergangenen Herbst. Vor der Schließung des Schlosses zum Schutz vor einer Verbreitung des Coronavirus konnte nur außerhalb der Öffnungszeiten, unter anderem nachts, gearbeitet werden.

Das hochwertige Eichenparkett mit großflächigen Mittelornamenten beeindruckt mit aufwändig intarsierten stilisierten Rocaillen, Gitterelementen, Blüten und Friesen aus wertvollem Palisanderholz. Nach der Reinigung der Böden in den leergeräumten Prunksälen haben Restauratoren mühevoll von Hand die erste Wachsschicht aufgetragen und am darauffolgenden Tag poliert. Danach war noch ein zweiter und in einigen Räumen sogar noch ein dritter Wachsauftrag notwendig, die danach ebenfalls aufpoliert wurden. Die restaurierten Parkettflächen werden nun von einem neu verlegten Teppich geschützt, der auf passgenau verlegten Pappelsperrholzplatten aufgebracht ist. Unter den Platten befindet sich zum Schutz der Parkettböden extra noch eine Baumwollvliesschicht.   

Die Schloss- und Gartenverwaltung Linderhof

Die Mitarbeiter der Außenverwaltung Linderhof kümmern sich mit viel Sorgfalt und Mühe nicht nur um das Schloss Ludwigs II. und den Schlosspark, sie sind zudem für das Königshaus am Schachen und die Insel Wörth im Staffelsee zuständig. Knapp 40 Mitarbeiter und rund 50 Saisonkräfte arbeiten in Schloss Linderhof. Für ein einmaliges Schlosserlebnis und einen angenehmen Besuch im Schlosspark sorgen – teilweise hinter den Kulissen wie beispielsweise in Gewächshäusern und Werkstätten – Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter, Gärtner, Schlosser, Waldarbeiter, Kraftfahrer, Kfz-Mechaniker, Installateure sowie Kassen- und Putzkräfte. 

Weitere Informationen zur Schlossanlage Linderhof finden Sie unter www.linderhof.de.

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Franziska Wimberger
Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon 089 17908-160 und -180, Fax 089 17908-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 4. Mai 2020


 
Inhalt ausblenden
Inhalt einblenden
Kontraste erhöhen
Standard verwenden