Inhalt:

15. Oktober 2021

Pressemitteilung

Im kommenden Jahr wird es bunt

Neugestaltung der Freiflächen vor dem Burgcafé auf der Burg Burghausen

Es tut sich was auf der Burg: Die Bayerische Schlösserverwaltung arbeitet derzeit an der Umgestaltung der Freiflächen vor dem Burgcafé auf der Burg Burghausen. In den kommenden Wochen gestalten die Gärtnerinnen und Gärtner der Burg die drei insgesamt ca. 120 m² großen Beete neu. Dabei werden die zwei Rosenbeete und das Lindenbeet neu geordnet und aufgewertet; unter anderem erhalten die Beete neue Einfassungen aus Holz oder Naturstein. Insgesamt pflanzen die Gärtner gut 1000 neue Pflanzen, die aus regionalen Gärtnereien besorgt werden. Im kommenden Jahr können Besucherinnen und Besucher dann das Ergebnis der Arbeiten bewundern: Farbenfrohe Pflanzbeete mit Rosen, Sommerflieder und Stauden. Neben den pastellfarbenen Blüten und Duftpflanzen bilden viele der ausgewählten Pflanzen auch eine Insekten- und Bienenweide. Wenn die Witterung es zulässt, wird die Umgestaltung noch in diesem Jahr abgeschlossen.

Weitere Informationen zur Burg Burghausen finden Sie unter www.burg-burghausen.de.

 

Die Burgverwaltung Landshut

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Außenverwaltung in Landshut kümmern sich mit viel Sorgfalt und Mühe nicht nur um die Burg Trausnitz und die Stadtresidenz in Landshut, sondern auch um die Burg Burghausen. Gut 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie sieben Saisonkräfte arbeiten in den drei Sehenswürdigkeiten. Für ein einmaliges Erlebnis und einen angenehmen Besuch in den Museen sorgen die Burg- und Schlossführerinnen und – teilweise hinter den Kulissen wie beispielsweise in Werkstätten – Verwaltungsmitarbeiter, Haustechniker sowie Kassen- und Reinigungskräfte. 

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Franziska Wimberger
Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon 089 17908-160 und -180, Fax 089 17908-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 15. Oktober 2021


 
Inhalt ausblenden
Inhalt einblenden
Kontraste erhöhen
Standard verwenden