Inhalt:

12. November 2021

Pressemitteilung

Füracker: Kostenloses BayernWLAN in der Residenz München

Pünktlich zum Residenzwochenende der Bayerischen Schlösserverwaltung am 13. / 14. November 23 neue WLAN-Hotspots freigeschaltet

„Das diesjährige Residenzwochenende bietet wieder einzigartige Einblicke in die Historie der Münchner Stadtresidenz! Insgesamt 23 neue Hotspots versorgen die Gäste nunmehr mit kostenfreiem BayernWLAN. Alle Besucherinnen und Besucher können so einfach und jederzeit ihre Bilder und Eindrücke mit Familie und Freunden teilen“, freut sich Finanz- und Heimatminister Albert Füracker. „Mit bis zu 10 Millionen Nutzern pro Monat bayernweit sind unsere BayernWLAN-Hotspots ein Erfolgsprojekt! Insgesamt haben wir schon über 29.500 Hotspots im Freistaat und bauen das Netz auch künftig weiter aus“, betont Füracker.

Mit den neuen Hotspots ist BayernWLAN nunmehr in Teilen der historischen Residenzräume verfügbar. Unter anderem im Antiquarium, der Allerheiligen-Hofkirche, dem Kaisersaal und dem Max-Joseph-Saal, aber auch im Kaiser-hof kann jetzt jeder über BayernWLAN kostenfrei im Internet surfen.

Bei BayernWLAN gibt es weder Volumenbegrenzung noch Werbung und es ist – nicht nur dank eines aktuellen Jugendschutzfilters – auch in punkto Si-cherheit auf dem modernsten Stand. Der Einstieg in das freie BayernWLAN ist dabei leicht und praktisch: Jeder Hotspot heißt „@BayernWLAN“. Es sind keine Passwörter und keine Anmeldedaten erforderlich, eine Registrierung ist nicht nötig. Die Hotspots können mit der interaktiven Hotspot-Karte www.wlan-bayern.de einfach gefunden werden.

Pressemitteilung Nr. 235/21
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat
Postfach 22 15 55, 80505 München
Pressesprecher: Dennis Drescher
Telefon 089 2306-2460 und -2367, Telefax 089 2809-327
presse@stmfh.bayern.de, www.stmfh.bayern.de


Pressemitteilung 12. November 2021


 
Inhalt ausblenden
Inhalt einblenden
Kontraste erhöhen
Standard verwenden