Inhalt:

6. Oktober 2021

Pressemitteilung

Seltene Äpfel, Birnen und Zwetschgen

Schlösserverwaltung verkauft Obst aus dem historischen Schleißheimer Hofgarten

Die historischen Schleißheimer Obstgärten bergen einen einzigartigen Schatz an heute fast verschwundenen Apfel-, Birnen- und Zwetschgensorten. Am Freitag (8. Oktober) beginnt der Verkauf dieser seltenen historischen Obstsorten aus dem Hofgarten. Der Obstverkauf findet im „Blauer Kurfürst“-Laden in der Freisinger Straße 18 statt (Einfahrt bei der Kunst - und Lustgärtnerei). Der Laden ist freitags von 7–12 Uhr (vom 8.10. bis 3.12.) und vom 9.10. bis 13.11. samstags von 9–12.30 Uhr geöffnet.

Der Obstgarten im Schleißheimer Hofgarten beherbergt viele Sorten, die vom Aussterben bedroht sind. Bestimmte Sorten können sogar bis in die Zeit des Kurfürsten Max Emanuel zurückverfolgt werden. Alexander Bauer, Hofgartenbetriebsleiter der Bayerischen Schlösserverwaltung in Schleißheim, bezeichnet diese historischen Sorten als „einen gewaltigen Schatz und Genpool, den wir für die Nachwelt erhalten müssen“. Die historischen Sorten im Schleißheimer Obstgarten überraschen nicht nur in ihrer Vielfalt, sondern überzeugen auch geschmacklich. So führt beispielsweise der eher unansehnliche Lederapfel laut Bauer zu einer wahren „Geschmacksexplosion“.

Wer diese historischen Obstsorten lieber in flüssiger Form genießen möchte, kann die Schleißheimer Schlossbrände probieren, die aus der traditionsreichen schlosseigenen Brennerei stammen. Die Brände können im Schloss und ebenfalls im „Blauer Kurfürst“-Laden erworben werden. Zudem gibt es Schleißheimer Honig.

Die Schloss- und Gartenverwaltung Schleißheim

Die Mitarbeiterinnen und die Mitarbeiter der Außenverwaltung in Schleißheim kümmern sich mit viel Sorgfalt und Mühe nicht nur um das Neue Schloss Schleißheim und den Schlosspark, sie sind zudem für das Alte Schloss und Schloss Lustheim sowie das Dachauer Schloss und den dortigen Hofgarten zuständig. Knapp 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie zwei Saisonkräfte arbeiten in der Schloss- und Gartenverwaltung Schleißheim. Für ein einmaliges Schlosserlebnis und einen angenehmen Besuch in den beiden Parkanlagen sorgen – teilweise hinter den Kulissen wie beispielsweise in Gewächshäusern und Werkstätten – Verwaltungsmitarbeiter, Gärtner, Schlosser, Kraftfahrer, Maurer, Maler sowie Museumsaufsichten und Kassenkräfte. 

Weitere Informationen zu den Schleißheimer Sehenswürdigkeiten finden Sie hier.

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Franziska Wimberger
Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon 089 17908-160 und -180, Fax 089 17908-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 6. Oktober 2021


 
Inhalt ausblenden
Inhalt einblenden
Kontraste erhöhen
Standard verwenden